Für ein Leben ohne bleibende Schäden

Wiesbadener Kurier vom 29.10.2016

Von Angelika Eder

„Aufklären, aufklären, aufklären, sich also den Mund fusselig reden, damit künftig sehr viel mehr Betroffene schnellstmöglich mit guten Erfolgsaussichten auf ein Leben ohne bleibende Schäden behandelt werden können. Deshalb ist der Welt-Schlaganfall-Tag am 29. Oktober so wichtig!“ Als Vorsitzender der „Schlaganfall-Initiative Wiesbaden/Rheingau-Taunus“ informierte der niedergelassene Allgemeinmediziner Dr. Reinhard Völker im Gespräch mit dieser Zeitung über Symptome, Therapien und vorbeugende Maßnahmen des Schlaganfalls. „Für ein Leben ohne bleibende Schäden“ weiterlesen

ESWE-Busse mit Information zur Schlaganfallinitiative.

ESWE Versorgung spendet 5.000 Euro für Schlaganfallinitiative

WIESBADEN.  Zu den Feiertagen ein Zeichen setzen und helfen: Auch in diesem Jahr verzichtet die ESWE Versorgungs AG auf Weihnachtspräsente für ihre Geschäftspartner  – und spendet stattdessen 5.000 Euro für einen guten Zweck.

„Ausgewählt haben wir diesmal die ‚Schlaganfallinitiative Wiesbaden / Rheingau-Taunus e.V.‘“, erklärt Ralf Schodlok, Vorstandsvorsitzender des Wiesbadener Energiedienstleisters. „Denn das Thema Schlaganfall kann jeden treffen.“

Zur vollständigen Pressemitteilung (PDF)

Schlaganfall Tour Wiesbaden / Rheingau-Taunus-Kreis

Ein voller Erfolg

In der Zeit vom 22. bis 29. September 2012 war ein knallroter Englischer Doppeldecker-Bus in Bad Schwalbach, Taunusstein, Idstein, Eltville, Rüdesheim und Wiesbaden unterwegs. Die Schlaganfallinitiative Wiesbaden und Rheingau-Taunus-Kreis e.V. informierte im Rahmen einer Tour in der Region Wiesbaden und Rheingau-Taunus-Kreis über die Risiken eines Schlaganfalls. Mehr als tausend Besucher nahmen das Angebot wahr und ließen sich von den Experten der Initiative eingehend beraten. Aufgrund des hohen Zuspruchs ist geplant, diese mobile Informationsveranstaltung bald zu wiederholen.

Ein Risikoprofiltest mittels Computer wurde für die interessierten Bürgerinnen und Bürger ergänzt durch  Blutdruckmessung, Bestimmung des Gesamtcholesterin und des Blutzuckers. Auf individuelle Fragen antwortete jeweils ein kompetenter Arzt, der ebenfalls mit an Bord war. Dank an dieser Stelle den Ärtzen, den Helfern des DRK und den ehrenamtlichen Mitglieder Schlaganfallinitiative Wiesbaden und Rheingau-Taunus-Kreis e.V. Und sonstigen Hilfskräften, die durch ihren engagierten Einsatz einen großen Beitrag zur Gesundheitsaufklärung in der Bevölkerung leisteten.

Die Informationsbroschüre „Schlaganfall ein Notfall “ für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis steht noch zur Verfügung und kann gegen die Einsendung eines frankierten Rückumschlags bei der Schlaganfallinitiative Wiesbaden und Rheingau-Taunus-Kreis e.V. Ludwig-Erhard-Strasse 98 , 65199 Wiesbaden angefordert werden.